Direkt zum Inhalt

Informieren Sie sich! Kostenloser Newsletter

Bild eines Hemdes, gefaltet aus einem 20 Euro-Schein

Christian Baldauf: Landesrechnungshof bestätigt Vorbehalte der CDU-Landtagsfraktion – Sondervermögen verfassungsrechtlich problematisch

Landesrechnungshof / Sondervermögen

Vor dem Hintergrund der deutlichen Kritik des Landesrechnungshofs fordert der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christian Baldauf, die Landesregierung auf, die mit dem Sondervermögen geplanten Ausgaben in den Nachtragshaushalt bzw. kommende reguläre Haushalte zu integrieren:

„Wir haben bereits in der vergangenen Woche deutlich gemacht, dass wir die von der Landesregierung gewählte Konstruktion für verfassungsrechtlich höchst problematisch halten. Denn die vorgesehene Bildung eines Sondervermögens konterkariert die Grundsätze der Transparenz und der Haushaltsklarheit. Dem Parlament wird an seinem Budgetrecht vorbei die Mitwirkung entzogen. Eine plausible Erklärung für dieses Vorgehen hat die Landesregierung bisher nicht geliefert. Dies dürfte ihr auch schwerfallen, da die im Sondervermögen enthaltenen Positionen ohne Nachteile für den Haushaltsvollzug und die Zuwendungsempfänger im Haushalt abgebildet werden können. Mit verfassungsrechtlich wackeligen Vorhaben ist niemandem gedient. Die Landesregierung muss die wichtige Unterstützung von Wirtschaft und Gesellschaft auf rechtlich sicheren Boden stellen. Wir erwarten von Finanzministerin Ahnen, dass sie bis zur morgigen ersten Lesung im Parlament Vorschläge unterbreitet, wie die verfassungsrechtlichen Probleme geheilt werden sollen."

Mehr zum Thema

Marion Schneid: Corona-Sondervermögen muss herhalten, um finanzielle Löcher zu stopfen

Marion Schneid: Corona-Sondervermögen muss herhalten, um finanzielle Löcher zu stopfen

Dirk Herber/Martin Brandl: Landesregierung dreht den Schwimmbädern das Wasser ab

Dirk Herber/Martin Brandl: Landesregierung dreht den Schwimmbädern das Wasser ab

Christian Baldauf: SPD, FDP und Grüne haben eine historische Chance vertan

Christian Baldauf: SPD, FDP und Grüne haben eine historische Chance vertan

Marion Schneid: Für die erfolgreiche Neustrukturierung der Universitäten muss das Land mindestens einen zweistelligen Millionenbetrag bereitstellen

Marion Schneid: Für die erfolgreiche Neustrukturierung der Universitäten muss das Land mindestens einen zweistelligen Millionenbetrag bereitstellen

Mehr zum Thema