Direkt zum Inhalt
Christian Baldauf

Christian Baldauf: Keine Vollverschleierung an RLP-Schulen - Landesregierung kündigt Umsetzung von CDU-Forderung an

Änderung des Schulgesetzes / Verbot von Vollverschleierung

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, Christian Baldauf, begrüßt die Ankündigung von Bildungsministerin Hubig, sich der CDU-Forderung zur Änderung des Schulgesetzes anzunehmen, um Vollverschleierung an rheinland-pfälzischen Schulen zu verbieten.

„Wir sind einmal mehr Taktgeber für die Landesregierung. Am Mittwoch fordern wir die Änderung des Schulgesetzes und am Freitag willigt Bildungsministerin Hubig ein und kündigt an, ein Verbot der Vollverschleierung in das Gesetz aufnehmen zu wollen.

Vollverschleierung ist definitiv kein Ausdruck religiöser Vielfalt. Vollverschleierung steht klar für Unterdrückung von Frauen und Mädchen und hat an unseren Schulen nichts zu suchen.

Schulen sind Orte, an denen Kommunikation und Integration gelehrt und gelebt wird. Deshalb ist die Forderung der CDU-Landtagsfraktion - nach dem Hamburger Urteil - nur richtig und konsequent, das hat offensichtlich auch Bildungsministerin Hubig erkannt.“

Wahlkreis:
Frankenthal (Pfalz)

Carl-Theodor-Straße 8
67227 Frankenthal

06131 208-3323

0 62 33 - 25 32 7

Christian Baldauf plädiert für Kita-Öffnung nach Ba-Wü-Vorbild

Christian Baldauf plädiert für Kita-Öffnung nach Ba-Wü-Vorbild

Christian Baldauf: Landesregierung muss sich für Musikvereine und Chöre einsetzen / Stufenweisen Probenbetrieb ermöglichen

Christian Baldauf: Landesregierung muss sich für Musikvereine und Chöre einsetzen / Stufenweisen Probenbetrieb ermöglichen

Christian Baldauf und Martin Brandl verabschieden Michael Billen „Heute ist es Zeit, Auf Wiedersehen und Danke zu sagen!“

Christian Baldauf und Martin Brandl verabschieden Michael Billen „Heute ist es Zeit, Auf Wiedersehen und Danke zu sagen!“

Christian Baldauf: Land muss Konzept für Thekenbetrieb ernst nehmen und realisieren

Christian Baldauf: Land muss Konzept für Thekenbetrieb ernst nehmen und realisieren