Direkt zum Inhalt
Polizeiauto mit Blaulicht auf Einsatzfahrt

Dirk Herber: Belastungsgrenze bei Polizei erreicht – Innenminister Lewentz muss Kurs seiner Polizei-Politik korrigieren.

Hohe Belastung bei rheinland-pfälzischer Polizei / Aktuelle Äußerungen der Vorsitzenden der GdP

Die Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei Rheinland-Pfalz, Sabrina Kunz, bemängelt die hohe Belastung, der rheinland-pfälzische Polizistinnen und Polizisten ausgesetzt sind. Von vielen Überstunden, hohen Krankheitsständen, belastenden Einsätzen und immer weiter steigenden Anforderungen an die Beamtinnen und Beamten ist die Rede. Dazu können Sie den innenpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, Dirk Herber, wie folgt zitieren:

„Es ist höchste Zeit, dass Innenminister Lewentz erkennt, dass seine Politik rheinland-pfälzische Polizistinnen und Polizisten an ihre Belastungsgrenzen führt. Es mangelt an Wertschätzung und Einsicht – die Landesregierung muss den Kurs ihrer Polizei-Politik dringend korrigieren. Polizistinnen und Polizisten verdienen mehr Wertschätzung.“

Die Herausforderungen, vor denen unsere Polizei stehe – und die von Frau Kunz explizit genannt werden – seien groß und würden die Frauen und Männer im Polizeidienst massiv belasten, hält Dirk Herber fest, der selbst Polizeibeamter war. Herber erneuert die Forderung der CDU-Landtagsfraktion nach einer nachhaltigen Personalplanung mit höheren Einstellungszahlen bei der Polizei.

Die Personalausstattung der Polizei in Rheinland-Pfalz – die sogenannte Polizeidichte – reicht bei Weitem noch nicht aus. Wir brauchen mehr Polizistinnen und Polizisten. Auch die Polizeigewerkschaft kritisiert den Personalmangel. Innenminister Lewentz steht unter Druck – er muss den Hilferuf der GdP ernst nehmen. Überstunden und steigende Zahlen bei Krankenstand und Dienstunfähigkeit sind ein Alarmsignal, das von der Landeregierung nicht überhört werden darf.“

Hinweis:

Am Montag, 20. Januar 2020, ab 8.45 Uhr, wird sich der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Herber, ein Bild von der Ausbildung rheinland-pfälzischer Polizeistudentinnen und -studenten machen. An der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz am Standort Enkenbach-Alsenborn wird er mit jungen Polizistinnen und Polizisten sowie Lehrkräften über Ausbildung und Herausforderungen für die BeamtenInnen sprechen.

Zurück Zurück

Wahlkreis:
Neustadt an der Weinstraße

Hohenzollernstraße 18
67433 Neustadt/Weinstraße

0 63 21 - 89 00 57 9

0 63 21 - 89 00 58 6

Dirk Herber: Belastungsgrenze bei Polizei erreicht –  Innenminister Lewentz muss Kurs seiner Polizei-Politik korrigieren.

Dirk Herber: Belastungsgrenze bei Polizei erreicht – Innenminister Lewentz muss Kurs seiner Polizei-Politik korrigieren.

Dirk Herber: „Ja zur multifunktionalen Sporthalle in Kaiserslautern - Spitzensportler in Rheinland-Pfalz halten“

Dirk Herber: „Ja zur multifunktionalen Sporthalle in Kaiserslautern - Spitzensportler in Rheinland-Pfalz halten“

Dirk Herber: Zusammenarbeit von Sportvereinen und Schulen ausbauen

Dirk Herber: Zusammenarbeit von Sportvereinen und Schulen ausbauen

Dirk Herber: Probleme bei Polizeigewalt sind absurd

Dirk Herber: Probleme bei Polizeigewalt sind absurd