Direkt zum Inhalt
Stau auf der Autobahn

Gabriele Wieland: Stauzeiten verkürzen – Straßenarbeiten beschleunigen

24-Stunden-Baustellen auf Autobahnen

Die täglichen Verkehrsnachrichten sind voll davon: Stau auf rheinland-pfälzischen Straßen!

Auf kilometerlangen Teilstrecken wird über Monate gebaut, die Straßenführung ist oftmals nur ein- oder zweispurig und das Tempo auf 60 km/h reduziert. Die Folge sind Staus im ganzen Land, die viele Verkehrsteilnehmer Zeit und Nerven kosten. So genannte ‚24-Stunden-Baustellen‘ können dem entgegenwirken. Andere Bundesländer setzen bereits auf solche Tempobaustellen, um Stauzeiten zu verkürzen – Rheinland-Pfalz hingegen nicht. Die verkehrspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Gabriele Wieland, erklärt:

„Baustellen produzieren Staus und bergen eine hohe Unfallgefahr. Über jedes Mittel, das Verzögerungen im Straßenverkehr verhindert, muss daher nachgedacht werden. Vor diesem Hintergrund verwundert es, dass das Verkehrsministerium unter Minister Wissing sich gegen 24-Stunden-Baustellen ausspricht.

Wenn Straßenarbeiter im 24-Stunden-Rhythmus arbeiten würden, könnte die Bauzeit auf besonders staugefährdeten Straßen verkürzt werden – die entsprechenden Abschnitte wären schneller wieder befahrbar und Staus ließen sich vermeiden."

24-Stunden-Baustellen bedeuten, dass Arbeiter rund um die Uhr im Einsatz sind. „Das muss sich natürlich im arbeitsrechtlichen Rahmen bewegen, stets mit der Bedingung, dass der Schutz der Beschäftigten vorgeht“, ergänzt Gabriele Wieland.

Zurück Zurück
Gabriele Wieland: Wirtschaftliche Entwicklung muss ehrlich analysiert werden

Gabriele Wieland: Wirtschaftliche Entwicklung muss ehrlich analysiert werden

Gabriele Wieland: Handwerk stärken – Angehende Meister von Gebühren entlasten

Gabriele Wieland: Handwerk stärken – Angehende Meister von Gebühren entlasten

Gabriele Wieland: Stauzeiten verkürzen – Straßenarbeiten beschleunigen

Gabriele Wieland: Stauzeiten verkürzen – Straßenarbeiten beschleunigen

Gabriele Wieland:  „Grüne reden viel und handeln wenig“

Gabriele Wieland: „Grüne reden viel und handeln wenig“